Bekanntmachung aus dem Rathaus

Grünbach

 

„Ja sag halt mal – machen wir nu Kirmes?!“   Diese Frage war wohl in den vergangenen 6 Wochen die häufigste gestellte Frage in Grünbach und Umgebung.

Dieser Artikel entstand am 15.07.2021. Stand heute können wir sagen: Ja – es wird Kirmes sein! Ja – 4 Tage übers ganze Wochenende! Ja – Kirmes genauso wie wir sie alle kennen!

Kein Kartenvorverkauf, keine Begrenzung der Teilnehmerzahl, kein Eintritt, keine Hygieneabgabe, keine Zäune, keine Absperrungen, keine Maskenpflicht – einfach nur Kirmes, so wie wir sie lieben.

Neben aller Vorfreude und Lust auf 4 tolle Tage gilt es jedoch einige kleine Dinge zu beachten. Grundsätzlich wird unsere Kirmes 2021 auf ein Wenig mehr Platz und Abstand an der frischen Luft angelegt sein.

Ein großer überdachter Biergartenbereich, ein über die Länge geöffnetes Bierzelt und viel größer dimensionierte Abstände als wir es gewohnt sind. Ein Service- Punkt zum Einchecken und natürlich einige Desinfektionsmittelspender.

Wir führen über unsere 4 Tage ein simples Armbändchen- System, welches in der Erklärung tatsächlich viel schwieriger ist, als wenn wir es Vorort einfach miteinander durchführen.

Neben der Organisation kommt es jedoch auch auf unsere Gäste und ihr Verhalten an. Das Allerwichtigste ist das Mitführen folgender Nachweise/ Dokumente für alle Besucher ab dem 16.Lebensjahr:       

Geimpfte haben ihren Impfnachweis (Papier oder digital) dabei. Genesene führen Ihren Genesenennachweis mit sich. Besucher ohne Immunitätsnachweis bringen bitte einen Nachweis über einen max. 24Stunden alten negativen Coronatest mit.

  • Wir bieten zwar an allen 4 Tagen die Möglichkeit, zwischen 19.00 und 22:00 Uhr kostenfrei gegen Vorlage der Krankenversicherungskarte einen Test vor Ort abzulegen.
  • Jedoch erhoffen wir uns besonders von unseren Grünbacher Gästen eine gewisse Cleverness. (Beispiel: ein am Freitag 18:00 Uhr abgelegter Corona Test ist Samstag um 17:00 Uhr am „Einlass“ noch gültig!) 

Ansonsten gilt für alle Gäste stets die datenschutzkonforme Erfassung ihrer Kontaktdaten. Diese bieten wir papierhaft Vorort oder mittels der Luca App an.

Ohne das Einhalten dieser beiden, an sich recht einfachen Regeln, betrachten wir den Besucher nicht als Teilnehmer unserer Veranstaltung.

Der Veranstalter wird freundlich, aber bestimmt von seinem Hausrecht auf dem Festplatz und im Bierzelt Gebrauch machen.

Ansonsten hoffen wir auf tolles Wetter, sind bereits ein wenig aufgeregt, ob denn alles klappen wird und freuen uns natürlich auf euren Besuch und auf 4 friedliche Tage.

***der Veranstalter behält sich Änderungen vor***

 

 

 

 

Rückerstattung von Eigenanteilen aus der Schülerbeförderung für das Schuljahr 2020/21 infolge der Corona-Pandemie 

Auf seiner Sitzung am 08.07.2021 beschloss der Kreistag die Finanzierung der Kosten zur Erstattung von Elternbeiträgen für die Schülerbeförderung in Höhe von maximal 449.880 Euro. Damit können Eltern 40 Euro des Eigenanteils zur Schülerbeförderung für vier Monate des Schuljahres pauschal zurückerstattet bekommen und dem Anliegen der betroffenen Eltern werde Rechnung getragen und eine unkomplizierte Lösung erzielt. Grund für die Rückerstattung sind die Schulschließungen und die Aussetzung der Schulbesuchspflicht infolge der Corona-Pandemie im Schuljahr 2020/2021.

Die Rückerstattung erfolgt per Online-Antrag pauschal für volle vier Monate beim mit der Schülerbeförderung beauftragten Zweckverband ÖPNV Vogtland (ZVV). Alternativ kann der Antrag auch per Post eingereicht werden, ein PDF-Formular wird dafür bereitgestellt. Die Anträge können ab sofort bis zum 31.10.2021 gestellt werden. Für jedes Kind ist ein separater Antrag erforderlich.

Die Schulen, Schulträger und der Kreiselternrat werden dazu im Laufe der Woche schriftlich durch den ÖPNV  informiert.

Alle Informationen und der Antrag als Online-Formular oder PDF-Datei sind unter www.vogtlandauskunft.de/rueckerstattung abrufbar. 

gez.:
Uwe Heinl
Pressesprecher

 

 

 

Kreistag beschließt Abfallwirtschafts- und Abfallgebührensatzung für den Vogtlandkreis

Der Kreistag beschloss in seiner Sitzung am 08. Juli die am 01.01.2022 in Kraft tretenden Abfallwirtschafts- und Abfallgebührensatzung für den Vogtlandkreis. Die der Gebührensatzung zugrundeliegende Kalkulation wurde durch ein externes Unternehmen für einen Zeitraum von fünf Jahren erstellt.

Bewährte und gern genutzte abfallwirtschaftliche Leistungen werden weiterhin angeboten, die zulässigen Behältervolumina bleiben unverändert bestehen, Leerungsrhythmen sollen nur bei den Papiertonnen dem tatsächlichen Bedarf angepasst werden.

Die Art und die Grundlagen der Erhebung der Festgebühren sowie der Leistungsgebühren Rest- und Bioabfall ändern sich künftig nicht.

Die Höhe der Festgebühr für private Nutzungseinheiten verringert sich auf 62,64 EUR je Jahr.

Die Höhe der Festgebühr für gewerbliche Nutzungseinheiten bleibt annähernd konstant  und wird sich auf 35,16 EUR je Einwohnergleichwert bemessen.

Die Bereitstellungsgebühren, die Leerungsgebühren Rest- und Bioabfall sowie die Anzahl der Mindestleerungen bleiben unverändert.

Sofern unvorhersehbare Ereignissee Leerungen außerhalb der regulären Tour notwendig machen, können Sonderleerungen auf Antrag nunmehr quartalsweise erfolgen.  Dieser Service wurde auf Grund wiederholter Nachfragen im derzeitigen Kalkulationszeitraum auf die Biotonnen erweitert.

Die Gebühr für eine Sonderleerung beträgt künftig 49,38 EUR.

Behälterumstellungen (Behältertausch) sind ab kommendem Jahr generell gebührenpflichtig, da die Umstellungsphase des abfallwirtschaftlichen Regimes als abgeschlossen gelten kann.

Die Grundstückeigentümer und Verwalter können nunmehr in der Regel die für die jeweiligen Objekte erforderlichen Behältervolumina gut einschätzen. Die Tauschgebühr eines 2-Rad-Behälters beträgt ab 2022 9,30 EUR für einen 4-Rad-Behälter dann 13,95 EUR.

Gebührenfrei bleibt nach wie vor z. B. die Gestellung von zusätzlichen Behältern auf Grund Neuvermietungen oder Neubezug bzw. Behälterabmeldungen wegen  Leerstand von Nutzungseinheiten.

Ab 2022 soll für die einmal jährliche Abholung von Sperrmüll eine Gebühr in Höhe von 10 EUR nach erbrachter Leistung erhoben werden. Das maximal zulässige Volumen bleibt bei 9 m³ je Nutzungseinheit.

Die Anlieferung von sperrigen Abfällen auf den kommunalen Wertstoffhöfen in Plauen, Falkenstein, Oelsnitz und Schneidenbach kann wie bisher 2 x jährlich bis zu einem Volumen von 2 m³ ohne Zusatzgebühr erfolgen.

Unter anderem mussten bei folgenden Sonderleistungen Anpassungen vorgenommen werden:

Für die Abholung von bis zu vier Elektrogroßgeräten erhöht sich die Gebühr auf 27,55 EUR.

Da der angebotene Express-Service bei der Abholung von sperrigen Abfällen bzw. Elektrogroßgeräten in den vergangenen Jahren verhältnismäßig gut angenommen wurde, bleiben diese Leistungen weiterhin bestehen, allerdings zu kostendeckenden Gebühren. Für die Abholung von sperrigen Abfällen innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Antragseingang bei der KEV werden 56,88 EUR erhoben und für die Abholung von bis zu vier Elektrogroßgeräten innerhalb des gleichen Zeitraumes ist eine Gebühr in Höhe von 51,10 EUR fällig.

Auf Grund der außerordentlich niedrigen Inanspruchnahme der Reinigungen der Biotonnen wird diese Leistung künftig nicht mehr angeboten.

Hier soll es ein kostendeckendes privatrechtliches Angebot der Kreisentsorgungs GmbH Vogtland (KEV) geben.

Im Rahmen eines für 2024/2025 geplanten Modellversuches soll entsprechend der Vorgaben des Abfallwirtschaftskonzeptes geprüft werden, ob in einigen  ländlichen und städtischen Gebieten des Landkreises die Leerungen der Papiertonnen im 4-wöchentlichem Rhythmus erfolgen können. In die Entscheidung darüber werden die politischen Gremien wie auch der Kreistag einbezogen.

Bereits ab kommendem Jahr können Papiertonnen in Großwohnanlagen nach vorgenommener Antragstellung und Prüfung im wöchentlichen Rhythmus geleert werden.

gez.:
Uwe Heinl
Pressesprecher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

             

         

    

                         

 

 

                   

         

 

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Loipenbericht Grünbach
Loipenbericht Grünbach
Grünbach
Grünbach
Muldenberg
Muldenberg
Tourismusverband Vogtland
Sagenhaftes Vogtland
Sagenhaftes Vogtland