Bekanntmachung aus dem Rathaus

Grünbach

 

Mobile Problemabfallsammlung – Schadstoffmobil rollt durchs Vogtland

Ab dem 16.10.2023 wird die diesjährige mobile Problemabfallsammlung im Vogtlandkreis fortgesetzt. Nach der Frühjahrstour in den Monaten April/Mai beginnt nun die Herbsttour.

Am Schadstoffmobil angenommen werden Problemabfälle wie Farben und Lacke, Lösungsmittel und Verdünner, Altmedikamente, Schädlings- und Unkrautvernichtungsmittel, Leuchtstoffröhren, Säuren und Laugen, Fotochemikalien, Haushaltsbatterien, Akkus und PKW-Batterien, die nicht an den Handel zurückgeführt werden können.

Von der Annahme ausgeschlossen sind unter anderem, Wertstoffe, Asbest und asbesthaltige Stoffe, Dachpappe, Munition und Sprengstoff, Altreifen, Elektro-Altgeräte wie Kühlgeräte und Fernseher.

Generell können am Schadstoffmobil nur Kleinmengen von Problemabfällen aus privaten Haushalten und Gewerben angenommen werden. Diese sind dem Annahmepersonal getrennt und in verschlossenen Gefäßen zu übergeben. Problemabfälle dürfen nicht unbeaufsichtigt abgestellt und der Stellplatz danach verlassen werden. Die Zufahrt und Stellfläche des Schadstoffmobiles dürfen nicht durch parkende PKWs verstellt werden.

Weitere Informationen zur Schadstoffsammlung, genaue Termine sowie Hinweise zur Durchführung der Sammlung findet man unter www.vogtlandkreis.de/schadstoffe.

Dort kann der gewünschte Standort in der Karte eingesehen werden.

Darüber hinaus sind alle Standorte, Termine und Uhrzeiten im Kreis-Journal Vogtland, Ausgabe August auf Seite 12 veröffentlicht. Diese kann im Internet unter www.vogtlandkreis.de/Kreis-Journal Vogtland nachgelesen werden.

 

Landkreis erlässt Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung

Der Vogtlandkreis erlässt mit Wirkung vom 06.10.2023 vorbehaltlich der aktuellen Tierseuchenlage bezüglich HPAI (Aviäre Influenza / Geflügelpest) eine Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung über die Bedingungen für die Durchführung von Veranstaltungen mit Geflügel (Ausstellungen, Schauen und Märkte) zum Schutz vor Aviärer Influenza sowie weitere Schutzmaßnahmen.

Die Durchführung von Veranstaltungen, welche in der Hauptsache auf die Abgabe und den Verkauf von gehaltenen Vögeln (Geflügelmärkte, -börsen) gerichtet sind, wird demnach untersagt.

Die Durchführung von Ausstellungen, Schauen mit gehaltenen Vögeln ist unter Einhaltung bestimmter Bedingungen jedoch erlaubt.

Veranstalter zur Durchführung von Ausstellungen sind durch das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Vogtlandkreises (LÜVA) entsprechend informiert.  

Für die Risikobewertung des LÜVA Vogtlandkreis spielt dabei die amtliche Feststellung von HPAI am 26.09.2023 bei einem tot aufgefundenen Wanderfalken im nordöstlichen Vogtlandkreis eine wichtige Rolle.

Die ausführliche Allgemeinverfügung finden Sie unter: Amtsblatt des Vogtlandkreises Nummer 16 vom 06.10.23023 / Vogtlandkreis

 

 

Allleine geht’s, gemeinsam geht’s besser!

Es ist wieder Zeit für „Gemeinsam geht’s besser!“

Wir wollen diese Aktion im Frühjahr wieder fortführen und zu einem gemeinsamen Arbeitseinsatz an den öffentlichen Spielplätzen auf dem Grundschulgelände und am „Schwarzen Stein“ aufrufen.

Der Arbeitseinsatz findet am Sonnabend, dem 15. April 2023,

um 8.00 Uhr statt.

Treffpunkt: Altes Depot an der Grundschule

Wir würden uns auf eine rege Teilnahme freuen und erbitten zur besseren Vorbereitung um die Meldung der Teilnehmerzahl bis zum Dienstag, dem 11. April 2023.

 

 

Höhenfeuer

Liebe Grünbacher Bürger,

unser traditionelles Höhenfeuer findet am 30. April 2023 auf dem Gelände hinter der Turnhalle statt.

Es wird aber nur in begrenztem Umfang möglich sein.

Baumverschnitt oder andere naturbelassene und unbehandelte Holzabfälle (keine Wurzelstöcke, keine Bretter usw.) auf dem Gelände anzunehmen.

Die Annahme wird in bewährter Form durch die Bauhofmitarbeiter der Gemeinde geregelt.

Die Annahme erfolgt am Freitag, dem 28. April in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Sonnabend, dem 29. April in der Zeit von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

Außerhalb dieser Zeit ist keine Anlieferung möglich!

Am 30. April um 18.00 Uhr startet der Fackelumzug vom „Dreieck“, Bahnhofstraße/Krumme Straße, zum Sportplatzgelände.

Anschließend, gegen 18.30 Uhr, wird das Höhenfeuer angezündet.

 

 

 

Jahreskalender Grünbach 2024

Handwerklich kreative Arbeiten von Grünbachern als Kalender-Motive gesucht.
Entstanden ist die Idee eines Jahreskalenders von Grünbachern für Grünbacher noch während der Finissage zur Ausstellung der gedruckten Arbeiten in der Alten Stickerei im September 2022.
Der Plan:
Bis 15.08.2023: Abgabe der Arbeiten in Form von Fotos (digital) oder Originalen
Bis 01.09.2023: Auswahl der Arbeiten
Ab Ende Oktober: Beginn Verkauf in der Gemeindeverwaltung Grünbach.
Mit Arbeiten aus folgenden Bereichen kann sich die Kalenderblatt-Sammlung zusammensetzen: Fotografie, Zeichnungen und Drucke, Schnitz- bzw. Holzarbeiten, Textilkunst z.B. Klöppeln … und weitere Ideen, die sich noch öffnen bzw. dazu einfügen. Wir freuen uns über zahlreiche Beteiligungen. Vielen Dank.
Für den Kontakt: Petra Gronem Schlosser, Bahnhofstraße 20, 08223 Grünbach, Telefon 71711


 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich möchte am Beginn des neuen Jahres die Gelegenheit nutzen, um Ihnen allen ein glückliches, gesundes und vor  allem friedliches neues Jahr zu wünschen. Wir mussten leider im vergangenen Jahr schmerzlich erfahren, dass Frieden in Europa nicht mehr selbstverständlich ist.  Der 24. Februar 2022 hat unser aller Leben verändert. Plötzlich wurde das was für uns selbstverständlich war in Frage gestellt. Die Versorgung mit Energie und für uns selbstverständlichen Gütern stellt uns seither vor große Herausforderungen. Vor allem die Flüchtlingssituation hat auch uns in der Gemeindeverwaltung stark beschäftigt. Deshalb möchte ich Ihnen allen für Ihre große Hilfsbereitschaft in dieser Zeit danken. Seither sind  Themen wie Energieeinsparung, Notfallvorsorge und ähnliches nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken.

Und trotzdem mussten die laufenden Aufgaben und Projekte bearbeitet und umgesetzt werden. Für 2022 waren verschiedene Vorhaben geplant. Die größte Maßnahme war der Bau des Schönecker Weges. Nachdem festgestellt wurde, dass der Abwasserkanal erneuert werden musste, kam es zu einer Verzögerung des  Baubeginnes. Trotzdem konnte Ende Oktober die Fertigstellung festgestellt werden. Die Baukosten betrugen einschließlich Planung und Straßenbeleuchtung ca. 170 T€.  Weiterhin wurde die reparaturbedürftige Eingangstreppe zum Hortbereich erneuert. Somit ist ein gefahrloses Begehen wieder möglich. Gleichzeitig wurde eine Überdachung zum Schutz vor Regen montiert. Die Investitionssumme betrug hier 40 T€. Ein weiteres Projekt war die Reparatur der Bühnendecke in der Turnhalle.  Nach längerer Sperrung des Bereiches, wurde im Oktober mit dem Bau begonnen. Die örtlichen Gegebenheiten stellten  nicht nur die bauausführende Firma H&V Bau Hammerbrücke vor großen Herausforderungen, sondern auch die Nutzer unserer Halle. Deshalb auch ein Dank für die hervorragende Arbeit und das Verständnis während der Bauphase. Über die LAEDER Kleinprojektförderung  konnte der Ersatz für die Buswartehalle an der Falkensteiner Straße umgesetzt werden. Hierbei machten sich die sehr langen Lieferzeiten bemerkbar. Restarbeiten werden sobald es die Witterungsverhältnisse erlauben durchgeführt. Auch für unsere Kleinsten wurde etwas getan. Im  Kindergarten konnte der Umbau des Sanitärbereiches der Krippenkinder realisiert werden. Es wurde eine kindgerechte Toilette installiert sowie der Waschbereich umgestaltet. Durch die Umgestaltung kann nun ein neuer Wickeltisch integriert werden. Das erleichtert die Arbeit unserer Erzieherinnen enorm und für die Kinder ist es eine Verbesserung bei der Alltagshygiene.

Weitere Vorhaben wurden auch in Muldenberg  umgesetzt und sind noch in der Bauphase.  Hierbei handelt es sich um den Anbau am Feuerwehrgerätehaus. Es entstehen weitere Räumlichkeiten für die FF Muldenberg  sowie Lagerräume für den Bauhof. Die Investitionssumme beträgt ca. 130 T€. Das Vorhaben wird mit LEADER Mitteln mit 92 T€ gefördert. Weiterhin wurde durch den Ortschaftsrat  angeregt, die Räumlichkeiten des Haus des Gastes umzugestalten. Das Vorhaben konnte mit Mitteln der LEADER Kleinprojektförderung realisiert werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 14T€. An dieser Stelle möchte ich mich beim Ortschaftsrat und allen Helfern für die zahlreichen ehrenamtlichen Einsätze bedanken. Entstanden ist ein multifunktioneller Raum, der für verschiedenste Aktivitäten nutzbar ist.

Weiterhin möchte ich auf die umfangreichen Investitionen für unsere beiden Ortswehren hinweisen, die für uns eine hohe Priorität haben. Durch einen kurzfristigen Fördermittelbescheid ist es nun möglich, neue Einsatzkleidung  für alle Kameraden zu beschaffen. Die Anschaffungskosten betragen 76T€, bei einer Fördersumme von 32T€. Somit kann ein lang gehegter Wunsch unserer Kameraden umgesetzt werden. Das erhöht natürlich an erster Stelle die Sicherheit  jedes Kameraden im Einsatz.      

Auch für 2023 stehen Projekte und Vorhaben an. Als größtes Projekt soll der Bau der Bergstraße durchgeführt werden. Die Vorplanungen sind erfolgt. Die geschätzte Bausumme liegt bei ca. 230T€. Hinzu kommen noch die Baunebenkosten, Straßenbeleuchtung sowie  anteilige Kosten für die Kanalsanierung durch den ZWAV. Weiterhin werden wir sicher so manchen EURO für die Instandhaltung  unserer kommunalen Gebäude und Liegenschaften investieren. Um die Parkplatzsituation für das Kispi zu verändern ist ein Grundstückskauf mit der nachfolgenden Herstellung einer Parkfläche geplant.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wie wir am Beginn des vergangenen Jahres feststellen mussten, können unsere Pläne und Wünsche ganz schnell von tiefgreifenden Ereignissen beeinflusst werden. Trotzdem  gehe ich mit Optimismus in dieses neue Jahr. Gemeinsam mit Ihnen, dem Gemeinderat, mit unseren Vereinen und Institutionen, mit einem Jeden der sich ehrenamtlich engagiert, werden wir sicher  für unseren Ort viel erreichen können.     

Lassen Sie uns zusammen stehen, mit guten Ideen, Kreativität und Unvoreingenommenheit gegenüber Neuem.

Dazu wünsche ich uns allen viel Kraft, beste Gesundheit, Frieden und Gottes Segen. 

Ralf Kretzschmann 

Bürgermeister     

 

  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

             

         

    

                         

 

 

                   

         

 

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Loipenbericht Grünbach
Loipenbericht Grünbach
Grünbach
Grünbach
Muldenberg
Muldenberg
Tourismusverband Vogtland
Sagenhaftes Vogtland
Sagenhaftes Vogtland